Montag, 4. April 2011

U nd manchmal, da bist du zu blind um zu sehen, dass einige Dinge schon seit geraumer Zeit zu deiner Vergangenheit gehören. Wir können nicht halten was wir nicht haben und wir können nicht haben was wir wollen. Ich schau dich an, im selben Moment richtet sich mein Blick zum Boden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen